Sattelzug kippt um

Unfall-Horror: Baumstamm bohrt sich in Fahrerhaus 

+

Bei einem Unfall zwischen Hohenpeißenberg und Peißenberg hat sich ein Baumstamm ins Fahrerhaus eines Lastwagens gebohrt.

Großes Glück hatte ein Lastwagenfahrer (26)  am Mittwochabend bei einem Unfall auf der B 472: Obwohl sich ein Baumstamm durchs Fahrerhaus seines Lastwagens bohrte, wurde er nur leicht verletzt.

Am Mittwoch um 18:10 Uhr war  der 26-Jährige aus dem Ostallgäu mit seinem mit Baumstämmen beladenen Sattelzug auf der B 472 von Hohenpeißenberg in Richtung Peißenberg gefahren. In einer Rechtskurve verlor er offensichtlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit - so die Polizei - die Kontrolle über seinen Sattelzug, so dass dieser nach links umkippte und auf der Seite zum Liegen kam. 

Der Fahrer hatte großes Glück, denn der Baumstamm, der sich durch das Fahrerhaus bohrte, verfehlte ihn knapp. Durch den Unfall erlitt der Fahrer leichte Abschürfungen am Arm und kam vorsorglich mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Schongau. Am Sattelzug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50000 Euro. 

Die Feuerwehren aus Hohenpeißenberg und Peißenberg regelten während der Unfallaufnahme den Verkehr. Durch die Straßenmeisterei wurde die Reinigung der Fahrbahn veranlasst.

Auch interessant

Meistgelesen

Achtjähriger und sein Vater aus Gilching verschwunden
Achtjähriger und sein Vater aus Gilching verschwunden
Schock am Tegernsee: Sportkleidung im Wert von 100.000 Euro geklaut
Schock am Tegernsee: Sportkleidung im Wert von 100.000 Euro geklaut
Tier verursacht Sturz - Mopedfahrer stirbt
Tier verursacht Sturz - Mopedfahrer stirbt
Schauplatz der Nürnberger Prozesse für Touristen offen
Schauplatz der Nürnberger Prozesse für Touristen offen

Kommentare