Unwetter

Bayer erlebt schwere Verwüstungen in Norditalien mit

Norditalien
1 von 17
In Norditalien hat ein Unwetter schwere Schäden angerichtet - betroffen war auch Michael Krämer, ein deutscher Urlauber aus Oberasbach (Lkr. Fürth).
Norditalien
2 von 17
In Norditalien hat ein Unwetter schwere Schäden angerichtet - betroffen war auch Michael Krämer, ein deutscher Urlauber aus Oberasbach (Lkr. Fürth).
Norditalien
3 von 17
In Norditalien hat ein Unwetter schwere Schäden angerichtet - betroffen war auch Michael Krämer, ein deutscher Urlauber aus Oberasbach (Lkr. Fürth).
Norditalien
4 von 17
In Norditalien hat ein Unwetter schwere Schäden angerichtet - betroffen war auch Michael Krämer, ein deutscher Urlauber aus Oberasbach (Lkr. Fürth).
Norditalien
5 von 17
In Norditalien hat ein Unwetter schwere Schäden angerichtet - betroffen war auch Michael Krämer, ein deutscher Urlauber aus Oberasbach (Lkr. Fürth).
Norditalien
6 von 17
In Norditalien hat ein Unwetter schwere Schäden angerichtet - betroffen war auch Michael Krämer, ein deutscher Urlauber aus Oberasbach (Lkr. Fürth).
Norditalien
7 von 17
In Norditalien hat ein Unwetter schwere Schäden angerichtet - betroffen war auch Michael Krämer, ein deutscher Urlauber aus Oberasbach (Lkr. Fürth).
Norditalien
8 von 17
In Norditalien hat ein Unwetter schwere Schäden angerichtet - betroffen war auch Michael Krämer, ein deutscher Urlauber aus Oberasbach (Lkr. Fürth).

Hier sehen Sie Bilder der Unwetterschäden auf dem Campingplatz „St. Angelo Village“ in Cavallino.

Auch interessant

Meistgesehen

Hotel-Anbau in Flammen: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Hotel-Anbau in Flammen: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Horrorcrash auf der B12: VW-Fahrer stirbt nach Kollision mit Lkw
Horrorcrash auf der B12: VW-Fahrer stirbt nach Kollision mit Lkw
Nach Kollision mit Tanne: Peugeot völlig zertrümmert 
Nach Kollision mit Tanne: Peugeot völlig zertrümmert 
„Ein Wahnsinn!“: So drastisch hat‘s in Bayern gehagelt
„Ein Wahnsinn!“: So drastisch hat‘s in Bayern gehagelt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.