Bayerische Ernte nach dem Regen

Weniger Kartoffeln - mehr Getreide

+
Wegen dem Wetter rechnen Landwirte damit, dass sie in Bayern weniger Kartoffeln, aber dafür mehr Getreide ernten können.

Puschendorf - Dauerregen und Überflutungen haben der Ernte in Bayern teilweise stark zugesetzt. Vielfach kam es zum Totalverlust von Mais, Kartoffeln, Erdbeeren und Geldgemüse.

Bei Mais, Kartoffeln, Erdbeeren und Feldgemüse habe es vielfach Totalverluste gegeben, teilte das Landwirtschaftsministerium am Dienstag im mittelfränkischen Puschendorf mit. Auf 650 Quadratkilometern sei der Ertrag durch die Nässe beschädigt worden. Dagegen können die Getreidebauern mit einem überdurchschnittlichen Ergebnis rechnen - sie profitieren von ausreichend Regen auch in den trockenen Anbaugebieten Nordbayerns.

lby

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Baulandpreise explodieren! Wer soll sich das noch leisten können? 
Baulandpreise explodieren! Wer soll sich das noch leisten können? 
Wie München und Bayern von Bahn-Verbesserungen profitieren sollen 
Wie München und Bayern von Bahn-Verbesserungen profitieren sollen 
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“

Kommentare