Bayerische Spezialitäten für Berlin

Mit flüssigem Gold zur Grünen Woche

+
Schmeckt gut, tut gut. Irmi und Toni Lamprecht gönnen sich einen Löffel ihres kaltgepressten Basilikum-Kräuteröls auf Rapsbasis.

Ab Freitag präsentieren sich in Berlin bei der Grünen Woche 1750 Aussteller aus 61 Ländern. In der Bayernhalle dreht sich alles um Schmackhaftes aus dem Freistaat. Mit dabei: Familie Lamprecht und ihre Öl-Spezialitäten.

Garting – Toni Lamprecht steht im ehemaligen Kuhstall und deutet auf das Herzstück seines Betriebs: Langsam, aber stetig dreht sich die Schraube seiner Ölmühle. „Eigentlich funktioniert sie wie ein großer Fleischwolf“, sagt der 38-Jährige. Gemütlich zerdrückt die Presse die Rapskörner. Ein kleines Rinnsal aus dem zähen, goldgelben Saft plätschert unaufhörlich in ein 60-Liter-Fass. Fünf bis sechs Stunden, dann ist der Bottich voll. Ein Barrel Öl, nicht für die Tankstelle, sondern die Salatschüssel.

Lamprecht setzt auf Rapsöl statt Milchkühe

Vor 13 Jahren übernahm Toni Lamprecht nach einer Zimmererlehre und einem Agrarmarketingstudium den elterlichen Hof im Schnaitseer Ortsteil Garting (Kreis Rosenheim). Statt auf Milchkühe setzte er auf Rapsöl. Zunächst als Treibstoff, dann als Speiseöl. Im April 2011 füllten seine Frau Irmi und er die erste Flasche ab. Heute umfasst das Sortiment der Ölmühle Garting 25 Sorten, vom Leindotter über die Färberdistel bis zum Schwarzkümmel. 180 000 Flaschen haben die Lamprechts im vergangenen Jahr abgefüllt, es werden jedes Jahr mehr. Und mit ihrem dickflüssigen Gold machen sie sich heute zum dritten Mal auf zur Grünen Woche nach Berlin.

Vormittags sammeln sich die Mitarbeiter im Büro. Auf dem Holztisch stehen Fläschchen voller Essig und Öl. Die Kollegen schnappen sich einen Löffel und genehmigen sich einen Schluck. „Das ist zum täglichen Ritual geworden“, sagt Toni Lamprecht. Weil es schmeckt. Weil es gesund hält. Und weil sich die Mitarbeiter so jeden Tag davon überzeugen können, was sie hergestellt haben.

Lesen Sie auch: Bayerns Bauern fürchten den Brexit - und das Bienen-Volksbegehren

Leindotter, Lein, Raps, Soja und Senf baut Toni Lamprecht selbst an, doch den Großteil der Kerne, Nüsse und Samen bezieht er von Bauern aus der Region – auch Exoten wie Mohn, Hanf und Schwarzkümmel. Nur vereinzelt, etwa bei Sesam oder Kokos, muss er auf weiter entfernte Bezugsquellen zurückgreifen. Seine Öle stehen mittlerweile bei mehreren Supermarkt-Ketten und in diversen Hofläden im Regal. Auch im Internet wächst der Markt. Dabei landet das Öl der Lamprechts nicht nur auf dem Teller. „Unser Färberdistelöl wird sogar für Kosmetika verwendet.“ Es gilt als Anti-Akne-Mittel.

Wie ein großer Fleischwolf quetscht die Mühle das Öl aus den Körnern. Gerade ist der Raps an der Reihe.

Was aber unterscheidet die Öle der Lamprechts von der Standardflasche aus dem Supermarktregal? Schließlich kostet die 0,75-Liter-Flasche Rapsöl mit vier Euro schon etwas mehr als die Massenware. „Unsere handwerkliche Kaltpressung sorgt dafür, dass neben Vitaminen und Mineralstoffen auch viel mehr Geschmack erhalten bleibt als bei raffinierten Speiseölen“, sagt Lamprecht. Auch der hohe Anteil ungesättigter Fettsäuren, gemeinhin als „gute Fette“ bezeichnet, bleibt in der Flasche. „Und man weiß genau, wo das Produkt herkommt.“

Im Abfüllraum hat Franz Kinzner den Hut, oder besser die Hygienemütze, auf. Per Knopfdruck schmeißt er den Kompressor an. Im Akkord gluckert das Öl in vier Flaschen gleichzeitig. Kleinere Chargen füllen die Mitarbeiter immer noch per Hand ab. Auch jedes Etikett wird händisch aufgeklebt. Dann wandern die Flaschen in den Karton. Und ein Teil von ihnen geht mit auf die Reise zur Grünen Woche, wo die Lamprechts ihre Öle am Stand der Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH den Besuchern schmackhaft machen wollen. Die Schraube in dem ehemaligen Kuhstall dreht sich derweil unermüdlich weiter.

Das könnte Sie auch interessieren:  Durchfallerreger in jeder zweiten Hähnchen-Probe im Handel

Auch interessant

Meistgelesen

Extreme Wende im Vergewaltigungs-Fall nach Rosenheimer Herbstfest
Extreme Wende im Vergewaltigungs-Fall nach Rosenheimer Herbstfest
Fahrer verliert Kontrolle über Sportwagen und kracht gegen Baum: Auto zerreißt in zwei Teile
Fahrer verliert Kontrolle über Sportwagen und kracht gegen Baum: Auto zerreißt in zwei Teile
Audi erfasst Fußgänger (19): Junger Mann stirbt bei Unfall - nun erschütternde Wende 
Audi erfasst Fußgänger (19): Junger Mann stirbt bei Unfall - nun erschütternde Wende 
„Aktenzeichen XY“ zeigt Video von Mordanschlag in Regensburg - erkennt jemand den Täter?
„Aktenzeichen XY“ zeigt Video von Mordanschlag in Regensburg - erkennt jemand den Täter?

Kommentare