Die tz beantwortet die wichtigsten Fragen

Der bayerische Waffen-Atlas

+
Zehntausende Waffen wurden in Bayern freiwillig abgegeben. Manchmal wird die Polizei auch bei Waffennarren fündig

München - In Bayern sind 1.154.212 Waffen registriert. Wo werden die meisten gehortet? Die tz beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Thema.

Schusswaffen sind in Bayern weit verbreitet. Die Gründe: Schützenvereine gehören vor allem im Oberland zur Kultur, und auch viele Sicherheitsdienstler brauchen berufsmäßig eine Waffe. Nach Amokläufen und Verbrechen mit legalen Waffen versucht der Gesetzgeber, die Zahl der Waffen zu beschränken – mit Erfolg. Doch ihre Verbreitung ist sehr unterschiedlich, wie die tz anhand der jüngsten Zahlen des Innenministeriums ausrechnete (siehe Tabelle unten). Hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Wie viele Schusswaffen gibt es in Bayern? Ende 2012 wurden im Freistaat rund 288 057 Waffenbesitzer gezählt, sie besaßen 1 154 212 Gewehre, Pistolen und Revolver. Damit kommt auf elf Einwohner eine Waffe.

Wie entwickelt sich die Zahl der Waffen? Im Vergleich zu 2010 sank die Zahl der Waffen um 50 000 Stück, es gab zudem 7000 weniger Besitzer.

Wie erklären sich diese Zahlen? Innenminister Herrmann: „Ein Grund dafür ist, dass die Waffenbehörden konsequent von den Waffenbesitzern Nachweise zur sicheren Aufbewahrung eingefordert und auch stichprobenartig kontrolliert haben.“

Was passierte mit den Waffen? In den vergangenen zwei Jahren wurden knapp 70 000 Schusswaffen zerstört – 80 Prozent davon waren in legalem Besitz. Viele wurden freiwillig abgegeben.

Wo sind die Waffen registriert? Alle Landratsämter und kreisfreien Städte führen Listen mit den gemeldeten Waffen, seit 1. Januar gibt ein zentrales deutsches Waffenregister, auf das die Behörden jederzeit elektronisch zugreifen können.

Wer darf als Privatmann eine Waffe besitzen? Man braucht eine Waffenbesitzkarte. Die gibt es für Jäger und Sportschützen, Sammler oder Gutachter von Waffen und sonstige Personen, die ein „Bedürfnis“ nachweisen können, etwa Mitarbeiter von Sicherheitsdiensten oder gefährdete Personen.

Wie müssen die Waffen zu Hause aufbewahrt werden? Der Schütze muss Waffen und Munition sicher und getrennt aufbewahren. Seit 2009 muss er das den Behörden nachweisen.

Wann darf man eine Waffe schussbereit bei sich tragen? Dazu benötigt man einen Waffenschein, der drei Jahre bis zur nächsten Verlängerung gilt. Voraussetzungen sind Volljährigkeit, persönliche Eignung, Zuverlässigkeit, der Nachweis der Sachkunde und eine Versicherung und der Nachweis, dass Leib und Leben überdurchschnittlich gefährdet sind.

Werden die Gesetze weiter verschärft? Innenminister Joachim Herrmann sieht im Gegensatz zur SPD dazu keine Notwendigkeit: „Wir haben eines der restriktivsten Waffengesetze in Europa.“

Wie viele Waffenträger gibt es bei der bayerischen Polizei? Rund 32 000 Polizeivollzugsbeamte haben die Berechtigung, eine Waffe zu tragen.

Wie viele Waffen hat die bayerische Polizei? Rund 36 000 Pistolen, 6500 Maschinenpistolen sowie 350 Gewehre, die zum Töten von Tieren verwendet werden.

Wo die meisten Waffen gehortet werden und wie viele Einwohner auf eine Schusswaffe kommen

Stadt/Landkreis/Bezirk Anzahl der Waffen Einwohner pro Waffe
Oberbayern 355 135 12,5
Ingolstadt Stadt 6573 19,3
München Stadt 49 209 28
Rosenheim Stadt 3380 18,2
Altötting 13 808 7,8
Berchtesgadener Land 10 135 10,2
Bad Tölz-Wolfratshausen 19 230 6,4
Dachau 16 418 8,5
Ebersberg 11 059 11,8
Eichstätt 12 476 10,1
Erding 11 062 11,6
Freising 15 568 10,8
Fürstenfeldbruck 13 624 15,2
Garmisch-Partenkirchen 11 876 7,3
Landsberg am Lech 10 576 10,9
Miesbach 12 717 7,5
Mühldorf a.Inn 15 895 7
München Landkreis 22 938 14,3
Neuburg-Schrobenhausen 9769 9,4
Pfaffenhofen a.d.Ilm 14 317 8,3
Rosenheim Landkreis 28 471 8,8
Starnberg 10 928 12
Traunstein 22 114 7,7
Weilheim-Schongau 12 992 10,1
Niederbayern 142 583 8,4
Oberpfalz 127 170 8,5
Oberfranken 110 084 9,7
Mittelfranken 136 652 12,6
Unterfranken 127 684 10,3
Schwaben 154 904 11,6
Quellen: Amtliche Einwohnerzahlen Ende 2011 des Statistischen Landesamtes Bayern/Waffenzählung des Bayerischen Innenministeriums Ende 2012

Johannes Welte

Auch interessant

Meistgelesen

Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - Hilfsaktion für Frau und Kinder gestartet
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - Hilfsaktion für Frau und Kinder gestartet

Kommentare