Aquaplaning auf der A8

Er wollte das Warndreieck aufstellen - 23-Jähriger auf A8 überfahren

+
Er wollte das Warndreieck aufstellen - 23-Jähriger auf A8 überfahren (Symbolfoto).

Ein schlimmer Unfall hat sich auf der Autobahn 8 ereignet. Nach einem Aquaplaning-Unfall wurde ein 23-jähriger Autofahrer überfahren.

Augsburg - Ein 23-Jähriger ist auf der Autobahn 8 überfahren und lebensgefährlich verletzt worden, als er nach einem Unfall ein Warndreieck aufstellen wollte. 

Aquaplaning-Unfall auf der A8

Der Autofahrer hatte zuvor wegen der nassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verloren und prallte mit seinem Auto gegen die Mittelleitplanke, teilte die Polizei am Montag mit. Ein nachkommender Wagen sei ebenfalls wegen Aquaplaning ins Schleudern geraten und habe den 23-Jährigen erfasst. Der Unfall passierte am Sonntagabend. Die A8 war an der Anschlussstelle Augsburg-West in Richtung München zeitweise gesperrt.

Die Wetterverhältnisse auf den Straßen bleiben in Bayern weiter tückisch. Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor extremen Dauerregen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wohl während Flugunterricht: Segelflieger stürzt ab - zwei Männer schwer verletzt 
Wohl während Flugunterricht: Segelflieger stürzt ab - zwei Männer schwer verletzt 
In historischem Ferrari: Fahrer schlägt in Baum ein und stirbt
In historischem Ferrari: Fahrer schlägt in Baum ein und stirbt
Zwei Leichen im Kreis Aschaffenburg identifiziert: Brisante Verbindung der beiden Toten
Zwei Leichen im Kreis Aschaffenburg identifiziert: Brisante Verbindung der beiden Toten
Hitzefrei in Schule und Büro: So ist die Regelung in Bayern
Hitzefrei in Schule und Büro: So ist die Regelung in Bayern

Kommentare