Unterlassene Hilfeleistung

Joggerin verunglückt - Autofahrer ignorieren ihren um Hilfe bittenden Ehemann

+
Eine Joggerin verunglückte in Cham: Vorbeifahrende Autofahrer wollten ihr nicht helfen (Symbolbild).

Die Polizei prüft, ob sich mehrere Autofahrer der unterlassenen Hilfeleistung schuldig gemacht haben. Sie ignorierten den Mann einer verunglückten Joggerin.

Cham - Mehrere Autofahrer sollen eine verunglückte Joggerin in der Oberpfalz ignoriert haben und weitergefahren sein. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, war eine 52-Jährige in Cham gestürzt und zeitweise ohnmächtig. Der Ehemann wollte mehrere Fahrzeuge anhalten, um Hilfe zu bekommen. Allerdings sollen alle Fahrer, darunter ein Taxi-Fahrer, die Anhalteversuche des Mannes ignoriert haben.

Joggerin verunglückt: Polizei prüft Schuld zu unterlassener Hilfeleistung

Der Ehemann habe seine verletzte Frau dann am Sonntagmorgen einige Hundert Meter zu Fuß zur Polizeiinspektion gebracht, berichtete ein Polizeisprecher. Dort leisteten die Beamten Erste Hilfe und riefen einen Rettungswagen. Die Frau kam ins Krankenhaus. Die Polizei prüft nun, ob sich die Autofahrer der unterlassenen Hilfeleistung schuldig gemacht haben.

Unterlassene Hilfeleistung ist strafbar und kann mit einer Geld- und sogar mit Haftstrafe geahndet werden.

dpa

Lesen Sie auch auf Merkur.de*

Frau verhält sich rücksichtslos in der S4 - als sie jemand anspricht, greift sie zum Messer. Mitfahrer greifen engagiert ein.

Die Frau (59) stürzte schwer, musste reanimiert werden. Doch offenbar gingen zwei Fußgänger einfach weiter, ohne sich um sie zu kümmern. Die Polizei Garmisch-Partenkirchen ermittelt nun wegen unterlassener Hilfeleistung und sucht Zeugen.

Ein hilfloser Rentner liegt vor einem Geldautomaten in einer Essener Bank. Kunden ignorieren ihn, er stirbt später. Nun müssen drei Angeklagte eine Geldstrafe wegen unterlassener Hilfeleistung zahlen. Der Richter wirft ihnen Gleichgültigkeit vor.

Eine Stunde lang ist ein querschnittsgelähmter Mann aus Taufkirchen hilflos im dreckigen, kalten Wasser des Autobahweihers gelegen. Dann hörten Spaziergänger seine Hilferufe.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks


Auch interessant

Meistgelesen

In Bayerischen Alpen: 23-Jährige stürzt ab - Retter können ihr nicht mehr helfen
In Bayerischen Alpen: 23-Jährige stürzt ab - Retter können ihr nicht mehr helfen
Vor den Augen der Zuschauer: Pilot stürzt bei Flugschau ab - und überlebt wie durch ein Wunder
Vor den Augen der Zuschauer: Pilot stürzt bei Flugschau ab - und überlebt wie durch ein Wunder
Grausiger Unfall in Grundschule: Mädchen (8) verliert Teil des Zeigefingers
Grausiger Unfall in Grundschule: Mädchen (8) verliert Teil des Zeigefingers
Schwerer Unfall bei Ansbach: Drei Kinder verletzt – Fahrer eingeklemmt
Schwerer Unfall bei Ansbach: Drei Kinder verletzt – Fahrer eingeklemmt

Kommentare

Tanja FladraAntwort
(0)(0)

Also wenn Sie einfach weitergefahren wären vor 30 Jahren, oder weitergegangen. Am Blut und den brennenden schreienden Menschen vorbei, dann würde es Ihnen besser gehen? Aber gut, dann lass ich mich halt als Troll bezeichnen. Wenn es Ihnen dann besser geht.

Franz-Ferdinand TimbucktooAntwort
(0)(0)

Geh, das wird mir grad zu doof. Aber erklärt an wie vielen Unfällen Sie schon mal Ersthelfer waren, an gar keinem. Ist ja wie im Erste-Hilfe Kurs wo die Gören alle dachten ein Unfall ist ein Zuckerschlecken und ein pflästerchen lulu und pusti und bubu und alles gut. Nix von dem ganzen Blut, schreienden Menschen die in ihren Fahrzeugen verbrennen, Ich hab da 30 Jahre später noch dran zu arbeiten, also erzähl mir nichts von konsequenzen, du Troll.

PendelhodenAntwort
(0)(0)

Das ist in Diskussionsforen und Stammtischblogs so, dass verschiedene Ansichten aufeinander treffen.
Sieh es nicht so eng, kann man nix machen....