Fund in Nürnberger Wald

Frau findet menschliche Knochen im Wald - Und löst damit neun Jahre alten Fall

Polizisten durchsuchen ein Waldstück
+
Diese Suche der Polizei nach einem Vermissten blieb 2012 erfolglos, nun fand eine Frau im Wald seine Knochen (Symbolbild).

Eine Frau hat in einem Nürnberger Waldstück Knochen gefunden. Diese stammen von einer Person, die seit 2012 als vermisst galt.

Nürnberg - Seit dem 25. Juli 2012 galt der Nürnberger August W., damals 82 Jahre alt, als vermisst. Nun berichtete die Polizei Mittelfranken, dass die Suche nach ihm beendet ist. Der Grund: Eine Frau hatte Anfang März dieses Jahres menschliche Knochen bei einem Waldspaziergang im Nürnberger Stadtteil Fischbach gefunden.

Laut nordbayern.de war der 82-Jährige damals mit seiner Frau auf einer Radtour von Nürnberg*-Fischbach bis zum Reichswald und zurück. Laut der Gattin überholte August W. sie auf dem Rückweg und preschte voraus. Statt ihn zu Hause wiederzusehen, blieb ihr Mann jedoch vermisst.

Polizei Nürnberg: Großangelegte Suchaktion mit Helikoptern und Hunden blieb erfolglos

Da der 82-Jährige regelmäßige Medikamente zum Überleben brauchte, startete die Polizei eine großangelegte Suche inklusive Helikopter und Hunden, blieb dabei jedoch erfolglos. 2018 wurde August W. schließlich offiziell für tot erklärt.

Rechtsmedizinische Untersuchungen ergaben nun, dass es sich bei den von der Spaziergängerin im Fischbacher Wald gefundenen Knochen „zweifelsfrei“ um die von August W. handelt. Damit ist der offene Fall des vermissten August W. für das Polizeipräsidium Mittelfranken* abgeschlossen. Bisher konnte die Polizei keinerlei Straftaten im Zusammenhang mit dem Tod des Rentners erkennen. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare