Bayern setzt auf Touristen aus Russland und Indien

+
Leere Hotelbetten in Bayern sollen künftig Russen und Inder füllen.

München - Reiche Russen und Inder sollen künftig leere Hotelbetten in Bayern füllen.

Die staatlich finanzierte Bayern Tourismus Marketing GmbH will in beiden Ländern mehr Reklame für den weiß-blauen Urlaub machen. Das Unternehmen werde neue Auslandsmärkte mit Zukunftspotenzial kontinuierlich erschließen, sagte Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) am Dienstag nach der Kabinettssitzung in München. Außerdem will das Unternehmen den Trend zum Gesundheitstourismus nutzen und die bayerischen Heilbäder besser vermarkten als bisher. Und unter dem Motto “Lust auf Natur“ sollen umweltbewusste Urlauber angesprochen werden.

“Die Zukunft liegt im Osten“, sagte Bayern-Tourismus- Geschäftsführerin Sybille Wiedenmann. Bereits jetzt übernachteten mehr Russen in Bayern als Japaner. Indien und China dagegen spielten noch keine so große Rolle. Wiedenmann sieht vor allem in Indien gute Möglichkeiten, neue Bayern-Urlauber zu rekrutieren. Chancen sehen die Urlaubswerber auch in Nischenmärkten wie Pilgerreisen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

OB-Stichwahl in Regensburg: Hauchdünne Entscheidung am Mittwoch - Ergebnis ist nun da
OB-Stichwahl in Regensburg: Hauchdünne Entscheidung am Mittwoch - Ergebnis ist nun da
Stichwahl für Landräte in Bayern: Fast alle Ergebnisse liegen vor
Stichwahl für Landräte in Bayern: Fast alle Ergebnisse liegen vor
Stichwahl in Augsburg: Zum ersten Mal ist in der Stadt eine Frau OB
Stichwahl in Augsburg: Zum ersten Mal ist in der Stadt eine Frau OB
Stichwahl in Augsburg: Deutliches Ergebnis bei OB-Wahl 2020
Stichwahl in Augsburg: Deutliches Ergebnis bei OB-Wahl 2020

Kommentare