1. tz
  2. Bayern

Auch in Bayern: US-Militär trainiert ukrainische Soldaten auf Stützpunkt

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

US-Soldaten trainieren am Militärstützpunkt Grafenwöhr in der Oberpfalz.
Training am Militärstützpunkt Grafenwöhr (Symbolbild) © ZUMA Wire/Imago

Auf dem US-Militärstützpunkt in Grafenwöhr bildet das US-Militär derzeit ukrainische Soldaten aus. Das bestätigte ein Sprecher der Army.

Grafenwöhr – Die Ausbildung ukrainischer Soldaten in Deutschland ist umstritten. Die Sorge: Deutschland könne sich damit zu einer offiziellen Kriegspartei machen. Diese Bedenken teilte jüngst der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags in einem Gutachten mit.

Die Diskussionen darüber dürften nun nicht abreißen. Denn was seit Tagen bereits gemunkelt wurde, ist jetzt offiziell: Auch in Bayern werden ukrainische Soldaten ausgebildet.

US-Truppen trainieren ukrainische Soldaten in Bayern

Die USA bilden ukrainische Soldaten auch auf dem US-Militärstützpunkt im oberpfälzischen Grafenwöhr mit westlichem Kriegsgerät aus. „Wir trainieren in Grafenwöhr“, sagte ein Vertreter des US-Militärs am Mittwoch. Aktuell werden dort demnach 50 bis 60 Soldaten an Artilleriesystem ausgebildet.

Es sei schwierig, konkrete Zahlen zu nennen, da die Soldaten gruppenweise kämen. Aktuell werde in Grafenwöhr die zweite Gruppe ausgebildet. „Wir bilden eine angemessene Anzahl von Personen für die Systeme aus, die wir haben“, hieß es weiter.

Wilder Übungsplatz: In Grafenwöhr gehören Naturschutz und Militär zusammen

Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.

Bayern: Ausbildung mit westlichem Kriegsgerät – USA auch in anderen Ländern aktiv

Die USA hatten vergangene Woche erklärt, mit der Ausbildung ukrainischer Soldaten in Deutschland und anderen Ländern begonnen zu haben. Die US-Regierung stattet die Ukraine im großen Stil mit Waffen und Munition aus. „Es gibt einige Nationen, in denen wir ausbilden, denen es unangenehm ist, wenn dies öffentlich bekannt gegeben wird. Wir werden das also weiterhin respektieren“, sagte Pentagon-Sprecher John Kirby zu weiteren Trainings-Standorten. (fh/dpa)

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare