Fund auf derselben Baustelle

Wenige Tage nach Bombenfund in Wohngebiet - weitere Weltkriegsbombe gefunden - entschärft

+
Mitten in einem Wohngebiet in Kümmersbruck im Landkreis Amberg-Sulzbach ist bei Bauarbeiten eine Bombe entdeckt worden. Jetzt wurde eine zweite Bombe gefunden.

In einem Wohngebiet in Kümmersbruck (Lkr. Amberg-Sulzbach) ist bei Bauarbeiten eine Bombe entdeckt worden. Wenige Tage später entdeckten Spezialisten eine zweite Bombe.

  • Eine Bombe wurde bei Bauarbeiten in Kümmersbruck (Landkreis Amberg-Sulzbach) am Mittwoch (14. August) entdeckt.
  • Die Bombe wurde noch am selben Tag entschärft.
  • Auf der gleichen Baustelle wurde am Montag (19. August) eine zweite Bombe gefunden.
  • Auch die zweite Bombe wurde entschärft.

Update vom 20. August 2019: Die Bombe wurde noch am Montag erfolgreich entschärft. Es handelte sich wohl erneut um eine amerikanische 225-kg-Fliegerbombe.

Kümmersbruck: Erneut Bombe in Wohngebiet gefunden

Update vom 19. August 2019: Nach dem Fund einer Kriegsbombe auf einer Baustelle in der Oberpfalz vergangene Woche haben Spezialisten erneut eine Bombe entdeckt. Nach Polizeiangaben vom Montag hatten sie das Gelände in Kümmersbruck (Kreis Amberg-Sulzbach) gezielt nach weiteren Sprengkörpern abgesucht. Die Bombe sollte entschärft werden. Zunächst war unklar, wie viele Anwohner von der Maßnahme betroffen sind.

Vergangenen Mittwoch war auf derselben Baustelle ein 225-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Das Wohngebiet wurde in einem Radius von 500 Metern evakuiert. Rund 1500 Menschen waren betroffen.

Kümmersbruck: Bombe erfolgreich entschärft

Update vom 15. August 2019: Mitten in einem Wohngebiet in Kümmersbruck im Landkreis Amberg-Sulzbach ist eine Bombe entschärft worden. Der 225 Kilo schwere Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Mittwoch kurz vor Mitternacht unschädlich gemacht, wie die Polizei mitteilte. Das Wohngebiet wurde in einem Radius von 500 Metern evakuiert. Rund 1500 Menschen waren betroffen. Die Anwohner kehrten im Lauf der Nacht in ihre Häuser zurück. Rund 300 Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr seien vor Ort gewesen, hieß es weiter.

Ursprungsmeldung vom 14. August: Bombe im Wohngebiet gefunden - Anwohner müssen Häuser verlassen

Kümmersbruck -  In einem Radius von 500 Metern müssen Anwohner ihre Wohnungen verlassen, teilt die Polizei Oberpfalz via Twitter mit. Die  Bomben war am Mittwochnachmittag in Kümmersbruck im Landkreis Amberg-Sulzbach entdeckt worden. Es seien 1500 Menschen betroffen, sagte ein Polizeisprecher gegen 20 Uhr gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.

Die Evakuierungsmaßnahmen laufen, so die Polizei. Die Entschärfung der Bombe sei noch für Mittwochabend geplant. Für betroffene Anwohner wurde eine Betreuungsstelle im Jugendzentrum Klärwerk in Amberg eingerichtet. Rund 300 Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr seien vor Ort, hieß es weiter.

Bombe im Landkreis Amberg-Sulzbach aus dem 2. Weltkrieg

Bei dem Bombenfund in Kümmersbruck handelt es sich um eine amerikanische 225-Kilo-Bombe mit zwei Zündern und 112 Kilogramm Sprengladung, teilt die Polizei via Twitter mit. Derzeit gehe keine akute Gefahr von der Bombe für die Bevölkerung aus.

ml

Auch interessant

Meistgelesen

Regensburger OB Joachim Wolbergs bleibt suspendiert: „Nicht nachzuvollziehen, dass...“
Regensburger OB Joachim Wolbergs bleibt suspendiert: „Nicht nachzuvollziehen, dass...“
Der Sommer ist zurück! So werden Ihre Sommerferien unvergesslich
Der Sommer ist zurück! So werden Ihre Sommerferien unvergesslich
Mysteriöser Fall: Frau feiert in Nachtclub - Kurze Zeit später ist sie tot
Mysteriöser Fall: Frau feiert in Nachtclub - Kurze Zeit später ist sie tot
Audi TT völlig zerstört - Unfallfahrer stirbt unentdeckt allein in dem Wrack
Audi TT völlig zerstört - Unfallfahrer stirbt unentdeckt allein in dem Wrack

Kommentare