Polizei zog sie aus dem Verkehr

Bayern-Fans im geklauten Audi unterwegs

+
Der alte Audi wartet nun bei der Polizei auf seinen Eigentümer.

Waidhaus - Dieser Vorfall hat die Freude dreier Bayern-Fans über den 5:0-Sieg stark getrübt: Die Polizei zog die Männer samt einem alten Audi am Sonntag aus dem Verkehr. Es stellte sich heraus: Das Auto war gestohlen.

Wären sie doch nur daheimgeblieben. Drei polnische Fans des FC Bayern müssen seit dem Fußballspiel in der Allianz Arena vom Sonntag (5:0 gegen Frankurt) zu Fuß gehen. Denn bei der Heimreise erfuhren sie in Waidhaus (Kreis Neustadt/Waldnaab) von den dortigen Schleierfahndern, dass ihr alter Audi im Jahr 2000 in Italien gestohlen wurde. Recherchen ergaben: Das Auto war über Schottland nach Polen gelangt, wo ihn der heute 36-jährige Fahrer für 6600 Euro erwarb. Papiere sowie Kennzeichen waren aber gefälscht.

Audi hat nur noch Restwert von 500 Euro

Nachdem den drei Bayernfans der Sachverhalt und die darauf folgende Sicherstellung des Audi eröffnet wurde, war es vorbei mit der Freude über den Kantersieg. Der Audi hat allerdings nur noch einen Restwert von rund 500 Euro. Da der Fahrer glaubhaft versichern konnte, von den krummen Geschäften des Verkäufers nichts gewusst zu haben, durften er und seine Spezl immerhin die Weiterreise antreten.

Die Polizei ermittelt nun in der Sache wegen Diebstahls und wegen Urkundenfälschung.

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare