Bei Musikfestival in Pfaffing

Drogenfahnder schlagen Alarm

+

Pfaffing - Das Musikfestival in Pfaffing im Landkreis Rosenheim war am Wochenende wieder ein Anziehungspunkt für regionale Rauschgifthändler. Die Polizei ermittelt jetzt gegen 8 Prozent der Besucher.

Bei einem Musikfestival in Pfaffing im Landkreis Rosenheim hat die Polizei am Wochenende 300 Festivalbesucher auf Drogen kontrolliert. Bei 23 Personen ist sie fündig geworden. "Eine bedenklich hohe Zahl", wie die Polizeiinspektion Oberbayern Süd ein einem Polizeibericht schreibt.

Die Beamten konnten neben Cannabis auch XTC und Amphetamine finden. Zwei der Männer aus Rosenheim und Prien konnten mit einer erheblichen Menge an Cannabis und Amfetaminen aufgegriffen werden. Teilweise waren die Drogen sogar portionsgerecht verpackt. Die zwei Männer stehen nun im Verdacht des illegalen Rauschgifthandels. Die Kriminalpolizei Rosenheim ermittelt.

Bei den Drogen wurden hauptsächlich Cannabisprodukte gefunden, gefolgt von XTC-Pillen und Amphetaminen. Die Sichergestellten Betäubungsmittel wurden in kleinen Mengen für den Eigenverbrauch mitgeführt. Dabei musste gegen rund acht Prozent der Veranstaltungsgäste ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden. Die Männer und Frauen stammen zum größten Teil aus dem südbayerischen Raum und werden wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz belangt. Zwei Männer und zwei Frauen aus Österreich mussten einen dreistelligen Bargeldbetrag als Sicherheitsleistung hinterlegen.

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare