Bei sonnigem Wetter

Tödliche Motorradunfälle in Bayern

Regensburg - Lange mussten die Biker auf sonniges Wetter warten. Doch jetzt steigen nicht nur Temperaturen sondern auch die Zahl der tödlichen Unfälle. Oftmals ist Unachtsamkeit und Überschätzung die Ursache.

Das sonnige Wetter lockt immer mehr Motorradfahrer auf Bayerns Straßen. Dabei erhöht sich in diesen Tagen auch die Unfallgefahr. Innerhalb weniger Stunden starben zwischen Montagabend und Dienstagmorgen vier Männer auf ihren Maschinen. In zwei Fällen war riskantes Überholen die Ursache, wie die Polizei berichtete. Am Dienstagmorgen überholte ein 36-Jähriger mit seiner Maschine einen Kleintransporter im oberpfälzischen Neunburg vorm Wald (Landkreis Schwandorf). Dabei übersah der Biker, dass das Fahrzeug in diesem Moment links abbog. Beim Zusammenstoß wurde der Mann so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Im mittelfränkischen Landkreis Ansbach verlor ein 21-Jähriger am Montagabend bei einem Überholversuch die Kontrolle über sein Motorrad. Auf der Staatsstraße 2253 zwischen Wippenau und Flachslanden kam er von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Ebenfalls am Montagabend starb ein 16 Jahre alter Mopedfahrer im Landkreis Landshut. Nach Polizeiangaben war der Jugendliche mit zwei Freunden zwischen Altfraunhofen und Geisenhausen unterwegs, als er nach rechts von der Straße abkam und in den Graben fiel. Er blieb an einem Wasserdurchlauf auf Beton liegen. Bei dem Sturz verletzte sich der Fahranfänger so schwer, dass er im Krankenhaus starb.

Bei einem Unfall im Landkreis Altötting stieß am Dienstagmorgen ein 34 Jahre alter Biker mit einem entgegenkommenden Kleintransporter zusammen. Dessen 25 Jahre alte Fahrerin war nach Polizeiangaben in einer Kurve zwischen Wald an der Alz und Feichten auf die Gegenfahrbahn geraten. Der 34-Jährige war sofort tot. Die 25-Jährige wurde mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben des bayerischen Innenministeriums wurden im Freistaat von Januar bis einschließlich Mai 32 Motorradfahrer bei Unfällen getötet - im gleichen Vorjahreszeitraum waren 42 Menschen ums Leben gekommen. Der Sprecher des niederbayerischen Polizeipräsidiums vermutet als Ursache für die niedrigeren Zahlen das schlechte Wetter im Frühjahr. „Bei den sommerlichen Temperaturen in den vergangenen Tagen verzeichnen wir leider wieder eine deutlich steigende Tendenz“, sagte Michael Emmer.

lby

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Mann bei Autoverkauf total ausgerastet
Mann bei Autoverkauf total ausgerastet
Ganz schlechte Idee: Betrunkener Autofahrer will auch noch angeben
Ganz schlechte Idee: Betrunkener Autofahrer will auch noch angeben

Kommentare