Nach Crash in Leitplanke

Beifahrer (65) stirbt bei Auffahr-Unfall

Straubing - Nachdem ein Auto nahe Straubing in eine Leitplanke fuhr und auf der Gegenfahrbahn liegeblieb, ist es zu einem tödlichen Auffahrunfall gekommen. Der Beifahrer erlag seinen Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilte, krachte der Wagen eines 70-Jährigen zunächst in die Leitplanke und blieb dann auf der Gegenspur liegen. Eine 56-Jährige konnte nicht mehr bremsen und prallte mit ihrem Wagen gegen das liegengebliebene Auto. Der 65-jährige Beifahrer des Unfallverursachers kam schwer verletzt ins Krankenhaus, wo er in der Nacht zum Samstag starb. Die beiden Fahrer überlebten mit teils schweren Verletzungen. Die Bundesstraße 20 war gesperrt. Die genaue Unfallursache blieb zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Krün wird Deutschlands Wellness-Hochburg
Krün wird Deutschlands Wellness-Hochburg
SEK stürmt Ferienwohnung in Bayern: Plötzlich sind sie in „Zaubertrank-Fabrik“ 
SEK stürmt Ferienwohnung in Bayern: Plötzlich sind sie in „Zaubertrank-Fabrik“ 
Luxus-Hotel plötzlich geschlossen: Anwohner und Gäste rätseln
Luxus-Hotel plötzlich geschlossen: Anwohner und Gäste rätseln
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 

Kommentare