S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

Zwei Autos zusammengeprallt

Beifahrerin stirbt bei schwerem Unfall in Glonn

+
Bei einem Unfall in der Nähe von Glonn ist am Sonntagmittag eine Frau tödlich verunglückt.

Glonn - Schrecklicher Unfall am Sonntagmittag: Auf der Straße Richtung Schlacht ist ein BMW aus Baden-Württemberg seitlich in einen ihm entgegen kommenden, schleudernden, alten Mercedes mit ungarischem Kennzeichen gekracht. Die Beifahrerin starb an der Unfallstelle.

Die Rettungskräfte konnten der Beifahrerin nicht mehr helfen, teilte Kreisbrandrat Andreas Heiß mit. Die Frau starb, nachdem sie von den Feuerwehren Glonn und Oberpframmern aus dem Mercedes mit Rettungsspreizer und -schere herausgeschnitten war, noch am Unfallort.

Die schwer verletzte Beifahrerin des BMW musste mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die beiden Fahrer wurden laut Heiß bei dem Aufprall nur leicht verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus nach Ebersberg gebracht.

Die Feuerwehr geht davon aus, das der Fahrer mit dem ungarischen Fahrzeug in einer Linkskurve in einem Waldstück hinter Schlacht ins Schleudern geraten ist – vermutlich, weil er zu schnell unterwegs war.

Die Straße von Glonn nach Schlacht muss für mehrere Stunden gesperrt werden. Im Einsatz waren insgesamt 48 Rettungskräfte.

sh

Auch interessant

Meistgelesen

Holzkirchen hat ein ernstes Wildsau-Problem - das ist die drastische Lösung
Holzkirchen hat ein ernstes Wildsau-Problem - das ist die drastische Lösung
„Wie im Hollywoodfilm“: Betrunkener verursacht spektakulären Unfall
„Wie im Hollywoodfilm“: Betrunkener verursacht spektakulären Unfall
Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion