Bergunfall

Bergsteiger stürzt am Riefenkopf ab - tot

Ein 51-Jähriger aus dem Oberallgäu ist am Riefenkopf mehrere Hundert Meter abgestürzt und gestorben.

Oberstdorf - Eine Angehörige der Bergwacht hatte den Unfall am Sonntagmittag beobachtet und war zu dem Bergsteiger geeilt, wie die Polizei mitteilte. Sie konnte ihm jedoch nicht mehr helfen. Der Tote wurde von der Alpinen Einsatzgruppe mit Hilfe eines Polizeihubschraubers geborgen. Laut Polizei war der Mann ein erfahrener Bergsteiger und alleine in dem schneebedeckten Gelände auf dem 1748 Meter hohen Berg unterwegs. Auf etwa 1600 Meter stürzte er dann in unwegsamem Gelände ab.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Fußballfan (16) im Zug nach Ingolstadt brutal angegriffen - Täter rastete wegen Vereins-Emblem aus
Fußballfan (16) im Zug nach Ingolstadt brutal angegriffen - Täter rastete wegen Vereins-Emblem aus
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen an Pfingsten? Im Allgäu hagelte es Strafzettel
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen an Pfingsten? Im Allgäu hagelte es Strafzettel
Zwischenfall bei Polizeikontrolle: Mann zielt mit Waffe auf Polizisten - dann löst sich ein Schuss
Zwischenfall bei Polizeikontrolle: Mann zielt mit Waffe auf Polizisten - dann löst sich ein Schuss
Schweinfurter Polizei veralbert Einbrecher: „Spieglein, Spieglein ...“ 
Schweinfurter Polizei veralbert Einbrecher: „Spieglein, Spieglein ...“ 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion