Am Untersberg

Vermisster Bergsteiger tot aufgefunden

Nach einer zweitägigen Suchaktion wurde der Bergsteiger tot aufgefunden.

Marktschellenberg - Der seit Sonntagvormittag vermisste 45-jährige Bergsteiger am Untersberg im Berchtesgadener Land wurde bei der Suchaktion leblos aufgefunden.

Der seit Samstag vermisste Bergsteiger am Untersberg wurde am Montag von Einsatzkräften tot aufgefunden. Anscheinend ist er beim Aufstieg auf den Berg abgestürzt.

Wie das Bayerische Rote Kreuz mitteilt war der erfahrene Bergsteiger am Samstagmorgen in Obertrum am See aufgebrochen und wollte auf den Untersberg steigen. Seine Angehörigen meldeten ihn als vermisst, als er am Sonntag immer noch nicht wieder zu Hause war. Das Auto des Mannes wurde auf einem Parkplatz am Ettenberg gefunden.

Die Bergwacht Marktschellenberg startete am Sonntag gegen 11.40 Uhr eine große Vermisstensuche am Untersberg, die am heutigen Montag fortgesetzt wurde. Nachdem die Einsatzkräfte den Suchbereich vergrößtert hatten, stießen sie auf die Leiche des Verünglückten.

VF

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion