Unfall passierte vermutlich schon am Mittwoch 

Bergsteiger verunglückt tödlich an Rotwandlspitze

Mittenwald - An der Rotwandlspitze im Karwendel ist ein 54 Jahre alter Bergsteiger tödlich verunglückt. Der Mann stürzte den Angaben zufolge rund 400 Meter tief und wurde am Donnerstag in der Roßlahne, einer Felsrinne, tot gefunden.

Laut Polizei rutschte der aus Bamberg stammende Mann vermutlich schon am Mittwochnachmittag ab, nachdem er zuvor den fast 2200 Meter hohen Gipfel erklommen hatte. Der 54-Jährige war allein unterwegs gewesen.

Vorher hatte ein Pensionsbesitzer in Mittenwald den Gast als vermisst gemeldet, woraufhin zwei Hubschrauber und die Bergwacht die Suche aufnahmen. Nach der Bergung der Leiche mit Hilfe des Polizeihubschraubers, der Bergwacht und eines Polizeibergführers wird jetzt zur Unglücksursache ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost

Kommentare