Absturz beim Abstieg

Wanderer stürzt am Hochstaufen tödlich ab

Bad Reichenhall - Ein 73-jähriger Bergwanderer aus Berchtesgaden ist beim Abstieg vom Hochstaufen zu Tode gestürzt.

Wie Polizei und Bergwacht am Montag mitteilten, war der Mann am Sonntagnachmittag alleine auf dem Rückweg vom Hochstaufenhaus über eine steile Geröllrinne 150 Meter tief gefallen. Die Leiche wurde von Polizisten und Bergrettern aus Bad Reichenhall per Hubschrauber geborgen.

Die Bergwacht kümmerte sich mit vier Krisenberatern um die Ersthelfer und um Bergsteiger, die den Unfall miterlebt hatten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion