Betrunkener macht Spritztour

Autofahrer fährt mit 2,5 Promille zur Polizei

Rosenheim - Es war eine Schnapsidee, die ein Rosenheimer hatte: Mit 2,5 Promille intus wollte der Mann eine Spritztour mit seinem Auto machen. Sein Ziel: die Polizei.

So kuriosen Besuch bekommt die Rosenheimer Polizei selten: An der Nacht von Montag auf Dienstag klingelte um ein Uhr ein Betrunkener an der Dienststelle. Doch wie unser Partnerportal rosenheim24.de berichtet, machte der Mann nicht etwa Krawall.

Im Gegenteil: Er wollte sich selbst anzeigen. Der Grund dafür könnte fast aus einem Comedy-Programm stammen. Der 37-jährige Rosenheimer teilte den Beamten mit, dass er eben von einer Kneipe betrunken zur Polizei gefahren sei.

Weil eine Zeugin bereits die Polizei benachrichtigt hatte, dass ein  betrunkener Kneipengast mit dem Auto unterwegs sei, wussten die Beamten bereits über den Fall Bescheid. Eine Alkoholprobe zeigte, dass der Mann schon längst nicht mehr Auto fahren hätte dürfen. Er hatte 2,5 Promille Alkohol im Blut. Trotzdem schaffte er es noch irgendwie, seinen Audi unfallfrei zu parken. Jetzt erwartet ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück

Kommentare