Er trat plötzlich auf die Straße

Betrunkener (53) gerät unter Auto

Deggendorf - Von einem Auto erfasst, von einem anderen überrollt: Ein betrunkener Fußgänger war unvermittelt auf die Straße getreten. Wie er überleben konnte.

Sehr viel Glück im Unglück hatte ein betrunkener Fußgänger in Deggendorf: Der 53-jährige Mann wurde erst von einem Auto erfasst und dann von einem anderen Wagen überrollt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde der Fußgänger am Vorabend zwar verletzt - Lebensgefahr bestand aber nicht. Der Mann war plötzlich auf die Straße getreten. Er wurde von einem Auto erfasst, gegen die Windschutzscheibe geschleudert und landete schließlich auf der Fahrbahn. Ein anderes Auto konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und überrollte den Mann. Dabei hatte der 53-Jährige extremes Glück, dass es sich um ein höhergelegtes Fahrzeug handelte. „Er lag genau in der Mitte der Achsen und wurde weder vom Reifen noch vom Unterboden berührt“, sagte ein Polizeisprecher. Mit Verletzungen an Kopf und Arm wurde der Mann in eineKlinik gebracht.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion