Von Polizisten gerettet

Betrunkener stürzt am Würzburger Hauptbahnhof auf Gleis

Würzburg - Betrunkene haben oft Glück: So wie der Mann, der im Würzburger Hauptbahnhof auf die Gleise gestürzt ist. Ein Zug war zu der Zeit nicht in Sicht.

Nach Angaben der Bundespolizeiinspektion Würzburg vom Freitag konnte der 34-Jährige am Donnerstag aber von einer Streife wieder zurück auf den Bahnsteig gehievt werden. Der Betrunkene war zuvor über den Bahnsteig getorkelt und schließlich auf das Gleis gestürzt. Glücklicherweise sei dort in diesem Moment kein Zug gekommen, hieß es. Die Nacht verbrachte der 34-Jährige schließlich in einer Ausnüchterungszelle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare