Mit Tempo 140 durch Stadt

Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Nürnberg - Mit 140 Stundenkilometern in einer Tempo-50-Zone ist ein Autofahrer durch Nürnberg gerast. Dabei missachtete er vier rote Ampeln, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Mit 140 Stundenkilometern in einer Tempo-50-Zone ist ein Autofahrer durch Nürnberg gerast. Dabei missachtete er vier rote Ampeln, wie die Polizei am Montag mitteilte. Beamte fuhren dem Mann am Samstag bis zu seiner Wohnung hinterher, doch da gab der 31-Jährige wieder Gas und flüchtete. Erst in einer Sackgasse konnte die Polizei den Mann stellen. Als er festgenommen wurde, wehrte er sich heftig. Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Der Mann musste daher auf der Wache bleiben, bis er wieder nüchtern war. Die Beamten nahmen ihm Führerschein und Autoschlüssel ab und erstatteten Anzeige wegen zahlreicher straf- und verkehrsrechtlicher Verstöße.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare