Betrunkener rast durch Unterfranken

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Schweinfurt - Ein betrunkener Autofahrer hat sich in Unterfranken eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der 52-Jährige raste durch mehrere Ortschaften.

Teilweise beschleunigte der Mann auf 200 Stundenkilometer. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, konnten mehrere Streifenwagen den Mann schließlich an der Autobahnauffahrt Knetzgau stoppen.

Beamte der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck waren am Donnerstagabend auf den Fahrer aufmerksam geworden, als dieser auf der A70 Schweinfurt - Bayreuth einen Wagen rechts überholte. Statt den Beamten zu folgen, gab der Mann Gas. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Seinen Führerschein musste er abgeben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare