Kurioser Polizeieinsatz

Betrunkener steckt kopfüber in Wäschekorb fest

Günzburg - Ein 73-Jähriger ist betrunken kopfüber in einen hohen Wäschekorb gefallen. Mehrere Polizisten mussten anrücken, um den 100-Kilo-Mann aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Ein Betrunkener ist am Mittwoch im schwäbischen Landkreis Günzburg von der Polizei aus einer äußerst misslichen Lage befreit worden. Der 73-Jährige war zu Hause kopfüber in einen hohen Wäschekorb gefallen und hatte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien können - er steckte fest. Auch die Ehefrau konnte ihrem 100 Kilogramm schweren Mann nicht helfen und rief die Polizei zu Hilfe. Einer „kräftigen Streifenbesatzung“ gelang es, den Mann aus dem Wäschekorb zu ziehen und auf ein Sofa zu setzen. Er blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare