Er ging auf andere Fahrgäste los

Betrunkener wütet mit Nothammer im Zug

Würzburg - Mit einem Nothammer hat ein Betrunkener in einer Regionalbahn von Würzburg nach Aschaffenburg randaliert und einen Reisenden angegriffen. Der Grund war kurios.

Der 26 Jahre alte Täter habe sich beleidigt gefühlt, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Deshalb ging er in der Nacht zum Sonntag auf den Gleichaltrigen los und schlug ihm mit dem Hammer eine blutige Wunde am Kopf. Anschließend zertrümmerte er eine Glasscheibe und riss eine Kopfstütze ab. Am nächsten Bahnhof flüchtete der Mann, konnte aber von der Polizei gestellt werden. Er muss sich nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare