Hilpoltstein

Bewaffneter betritt Raststätte - und verschwindet wieder

Hilpoltstein - Mit einer Schusswaffe in der Hand hat ein Mann am Donnerstagabend eine Autobahn-Raststätte im mittelfränkischen Hilpoltstein betreten. Auch ein Großaufgebot der Polizei konnte ihn bisher nicht finden.

Ein maskierter und bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Autobahn-Raststätte im mittelfränkischen Hilpoltstein (Landkreis Roth) betreten - und ist unerkannt wieder verschwunden. Nach Polizeiangaben vom Freitag schlossen die Ermittler zunächst weder einen geplanten Raubüberfall noch die Echtheit der Waffe aus.

Der Mann war mit einer Schusswaffe in der Hand in die menschenleere Raststätte an der A9 marschiert - als ein Kunde in den Raum kam, machte sich der Mann nach Schilderung dieses Zeugen wortlos im Dunkeln davon. Die Polizei suchte vergeblich mit einem Großaufgebot und einem Hubschrauber nach dem Unbekannten.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Ministerpräsident Markus Söder mit Sprach-Fauxpas: Das würde sonst keinem Bayern passieren
Ministerpräsident Markus Söder mit Sprach-Fauxpas: Das würde sonst keinem Bayern passieren

Kommentare