"Der Parkplatz war überschwemmt"

Bilder: Die besten Leserfotos vom Unwetter

1 von 9
Dieses Foto ist am Montagabend am Flughafen München entstanden.
2 von 9
Leserreporter Fritz Dobler beschreibt sein Foto: "Eigentlich war ich auf der Jagd nach Blitzen. Bei der Auswertung der Bilder fiel mir die Form der Wolken auf, die mich an die Sturmbraut erinnerten. Sie rauschte mit ausgebreiteten Armen über Erding hinweg. Gut, dass die Kamera bereit stand."
3 von 9
"Hier braut sich das Unwetter am Flughafen zusammen", schreibt Leserreporter Franz Finkenzeller zu diesem Foto.
4 von 9
"Ich hatte Panik": tz-Leserin Nathalie Tandler hat das Unwetter auf dem Weg von Freising nach München erwischt.
5 von 9
Der Regen war so stark, dass viele Autos rechts ran fuhren, schreibt sie.
6 von 9
Dieses Bild aus Weichs bei Markt Indersdorf hat uns eine Leserin via Facebook zukommen lassen.
7 von 9
Dieses Bild aus Weichs bei Markt Indersdorf hat uns eine Leserin via Facebook zukommen lassen.
8 von 9
Am Flughafen war der Parkplatz überschwemmt. Dieses Bild schickte Merkur-Userin Antonia McTaggart.

München - Der Deutsche Wetterdienst hatte am Montagabend eine Unwetterwarnung für viele Landkreise herausgegeben. Auch von Hagel war die Rede. Hier gibt's die besten Leserfotos vom Unwetter. 

Auch interessant

Meistgesehen

Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
Spektakulärer Unfall auf der A8: Jeep kracht in Warteschlange an der Ausfahrt - und hat dann einen Schutzengel
Spektakulärer Unfall auf der A8: Jeep kracht in Warteschlange an der Ausfahrt - und hat dann einen Schutzengel
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.