Tote und Verletzte

Schweres Zugunglück bei Bad Aibling - Die Bilder

Hier sehen Sie Bilder vom Ort des Unglücks nahe Bad Aibling. Dort sind zwei Meridian-Züge frontal kollidiert.
1 von 66
Hier sehen Sie Bilder vom Ort des Unglücks nahe Bad Aibling. Dort sind zwei Meridian-Züge frontal kollidiert.
2 von 66
Hier sehen Sie Bilder vom Ort des Unglücks nahe Bad Aibling. Dort sind zwei Meridian-Züge frontal kollidiert.
Bad Aibling
3 von 66
Hier sehen Sie Bilder vom Ort des Unglücks nahe Bad Aibling. Dort sind zwei Meridian-Züge frontal kollidiert.
Bad Aibling
4 von 66
Hier sehen Sie Bilder vom Ort des Unglücks nahe Bad Aibling. Dort sind zwei Meridian-Züge frontal kollidiert.
Bad Aibling
5 von 66
Hier sehen Sie Bilder vom Ort des Unglücks nahe Bad Aibling. Dort sind zwei Meridian-Züge frontal kollidiert.
Bad Aibling
6 von 66
Hier sehen Sie Bilder vom Ort des Unglücks nahe Bad Aibling. Dort sind zwei Meridian-Züge frontal kollidiert.
Bad Aibling
7 von 66
Hier sehen Sie Bilder vom Ort des Unglücks nahe Bad Aibling. Dort sind zwei Meridian-Züge frontal kollidiert.
 
8 von 66
Hier sehen Sie Bilder vom Ort des Unglücks nahe Bad Aibling. Dort sind zwei Meridian-Züge frontal kollidiert.
 
9 von 66
Hier sehen Sie Bilder vom Ort des Unglücks nahe Bad Aibling. Dort sind zwei Meridian-Züge frontal kollidiert.
 
10 von 66
Hier sehen Sie Bilder vom Ort des Unglücks nahe Bad Aibling. Dort sind zwei Meridian-Züge frontal kollidiert.

Bad Aibling - Bei einem schweren Zugunglück bei Bad Aibling sind zwei Züge kollidiert. Rund 80 Menschen sind dabei verletzt worden, es gibt mehrere Tote.

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Spektakulärer Unfall mit RTW: Auto landet auf Dach
Spektakulärer Unfall mit RTW: Auto landet auf Dach
Heißer Einsatz für Feuerwehr: Anschlag auf Bordell
Heißer Einsatz für Feuerwehr: Anschlag auf Bordell

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion