Bilder: Wintereinbruch im Alpenvorland

Wintereinbruch im Alpenvorland
1 von 23
Rund 60 Zentimeter Neuschnee gab es am Brauneck. Das Durchkommen war selbst mit Raupenquad schwierig.
Wintereinbruch im Alpenvorland
2 von 23
Rund 60 Zentimeter Neuschnee gab es am Brauneck. Das Durchkommen war selbst mit Raupenquad schwierig.
Wintereinbruch im Alpenvorland
3 von 23
Rund 60 Zentimeter Neuschnee gab es am Brauneck. Es herrscht Lawinenwarnstufe 4. Zur Absicherung der Pisten wurde deshalb zwei Mal gesprengt.
Wintereinbruch im Alpenvorland
4 von 23
Rund 60 Zentimeter Neuschnee gab es am Brauneck. Es herrscht Lawinenwarnstufe 4. Zur Absicherung der Pisten wurde deshalb zwei Mal gesprengt.
5 von 23
Zu früh gefreut: Statt Frühlingswetter gab's am Wochenende und am Montag Schneeflocken. Im Alpenvorland lag vielerorts eine geschlossene Schneedecke. Das beweisen auch die Fotos unserer Fotografen aus der Region und unserer Leserreporter. Hier: Ein Bild von unserem Leserreporter Markus Fastner aus Bad Kohlgrub.
Wintereinbruch im Alpenvorland
6 von 23
Zu früh gefreut: Statt Frühlingswetter gab's am Wochenende und am Montag Schneeflocken. Im Alpenvorland lag vielerorts eine geschlossene Schneedecke. Das beweisen auch die Fotos unserer Fotografen aus der Region und unserer Leserreporter. Hier: Ein Bild von unserem Leserreporter Markus Fastner aus Bad Kohlgrub.
Wintereinbruch im Alpenvorland
7 von 23
Zu früh gefreut: Statt Frühlingswetter gab's am Wochenende und am Montag Schneeflocken. Im Alpenvorland lag vielerorts eine geschlossene Schneedecke. Das beweisen auch die Fotos unserer Fotografen aus der Region und unserer Leserreporter. Hier: Schnee auf einem Hügel bei Pähl (Landkreis Weilheim-Schongau)
Wintereinbruch im Alpenvorland
8 von 23
Zu früh gefreut: Statt Frühlingswetter gab's am Wochenende und am Montag Schneeflocken. Im Alpenvorland lag vielerorts eine geschlossene Schneedecke. Das beweisen auch die Fotos unserer Fotografen aus der Region und unserer Leserreporter. Hier: Schnee auf einem Hügel bei Pähl (Landkreis Weilheim-Schongau)

München - Zu früh gefreut: Statt Frühlingswetter gab's am Wochenende und am Montag Schneeflocken. Im Alpenvorland lag vielerorts eine geschlossene Schneedecke. Inzwischen herrscht auch wieder große Lawinengefahr.

Auch interessant

Meistgesehen

19-Jährige parkt BMW in Fluss - die Bilder
19-Jährige parkt BMW in Fluss - die Bilder
„Ich wurde hysterisch“: Rodelbahn-Gäste sitzen wegen Gewitter in Gondeln fest
„Ich wurde hysterisch“: Rodelbahn-Gäste sitzen wegen Gewitter in Gondeln fest
Bei Notlandung umgekippt: Leichtflugzeug stürzt bei Freilassing ab
Bei Notlandung umgekippt: Leichtflugzeug stürzt bei Freilassing ab
Schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2550 - die Bilder
Schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2550 - die Bilder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.