Starkregen im Raum Garmisch-Partenkirchen

Unwetter: Blitzeinschlag am Farchanter Tunnel

+
Die überflutete Bahnhofsunterführung in Garmisch-Partenkirchen.

Garmisch-Partenkirchen - Ein Gewitter über Garmisch-Partenkirchen mit schauerartigen Regenfällen hat am Sonntagabend die Feuerwehren und die Polizei auf Trab gehalten.

Überall im Landkreis scheint’s am Sonntagabend ruhig gewesen zu sein - in Garmisch-Partenkirchen aber hat das Unwetter ordentlich gewütet. Zu zahlreichen Einsätzen wurden Polizei und Feuerwehren gerufen.

Unter anderem an den Farchanter Tunnel: Dort schlug ein Blitz ein, die Ampeln sprangen auf rot, der Tunnel wurde gesperrt. Mittlerweile ist er wieder befahrbar, ein Techniker ist vor Ort, um sich um den Schaden zu kümmern.

Die Bahnhofsunterführung in Garmisch-Partenkirchen dagegen bleibt vorerst noch gesperrt: Sie ist überflutet. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr pumpen sie gerade aus. Wie lange dies noch dauert, ist noch nicht klar. Auch in der Wildenau kam es zu Überflutungen.

Starkregen im Raum Garmisch-Partenkirchen: Bilder

Starkregen im Raum Garmisch-Partenkirchen: Bilder

Laut Polizei sind zudem durch den Sturm an der Bahnhofstraße einige Äste auf die Fahrbahn gekracht - hier mussten aber keine Helfer anrücken: Passanten räumten beherzt auf.

Ersten Informationen zufolge ging darüber hinaus am späten Abend auf dem Weg zur Partnachklamm eine Mure ab. Mit einem Radlader versuchen Helfer gerade, die Straße zumindest soweit freizuschaufeln, dass sie einspurig befahren werden kann.

Gegen 21.15 Uhr wurde die Polizei auch noch zu einem Unfall in Oberau gerufen. Die Straße bleibt aber frei. Zur Ursache konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

(kat)

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare