Lebensgefährlich verletzt

BMW-Fahrer rast mit Werksauto in Telefonmast

+
Mit einem BMW M5 raste der BMW-Fahrer gegen den Telefonmasten.

Vilsheim - Bei einer Probefahrt mit einem neuen BMW M 5 ist der Fahrer des Werksfahrzeugs lebensgefährlich verletzt worden.

„Aufgrund seiner viel zu hohen Geschwindigkeit“ sei der PS-starke BMW am Donnerstagmittag auf einer Straße bei Vilsheim im Landkreis Landshut auf die Gegenfahrbahn geraten, trotz Notbremsung mit über 50 Meter langer Blockierspur gegen einen Telefonmasten gerast, 200 Meter über eine Wiese gebrettert, auf eine Böschung geknallt, „aufgrund der immer noch immens hohen Restgeschwindigkeit nach oben katapultiert“, über die Böschung und die Fahrbahn geschleudert worden und schließlich in einer Wiese auf dem Dach gelandet, teilte die Polizei mit. Der 42-jährige BMW-Fahrer wurde per Rettungshubschrauber in die Klinik nach Landshut geflogen. Sein Beifahrer kam in ein nahegelegenes Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion