Am Tag nach der Anzeige des Studenten

BOB: Jetzt brennt auch noch ein Triebwagen

+
Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2009. Schon damals hat der Triebwagen einer BOB gebrannt.

Bayrischzell - Es ist schon ein unglaublicher Zufall: Gerade wurde erst bekannt, dass ein Student die BOB angezeigt hat, weil es im Triebwagen nach Rauch und Diesel stank und nichts getan wurde. Nun brannte es auch noch.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag entdeckte jemand verdächtigen Rauch an einem Triebwagen der Bayerischen Oberlandbahn (BOB), der am Bahnhof Bayrischzell abgestellt war. Die Polizei in Miesbach wurde gegen drei Uhr informiert. Die Feuerwehren aus Bayrischzell, Fischbachau, Schliersee und Hausham rückten an.

Sie konnten den Brand schnell löschen. Grund war offenbar ein technischer Defekt an der Heizung des Triebwagens. Laut Einschätzung eines Schichtführers der BOB beträgt der Schaden rund 1.000 Euro.

Der Brand ereignete sich kurz nachdem bekannt wurde, dass ein Student die Bob angezeigt hat. Er hatte zu Beginn der Woche miterlebt, wie sich beißender Diesel- und Rauchgestank in einem Triebwagen verbreiteten. Obwohl er das Zugpersonal darauf hinwies, blieb es untätig. Dabei saßen auch Kinder im Wagen.

Ob es sich um den selben Zug handelt, steht derzeit noch nicht fest.

kg

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare