Bombenfund in Leipheim: Hallenbad evakuiert

Leipheim - Nach dem Fund einer 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde ein angrenzendes Hallenbad in Leipheim evakuiert. Ob weitere Gebäude geräumt werden müssen, ist noch unklar.

Im Fliegerhorst Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Mittwoch eine 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Das angrenzende Hallenbad wurde daher geräumt. 50 Menschen mussten nach Angaben der Polizei das Bad verlassen. Ein Sprengkommando soll am Nachmittag den Blindgänger bergen oder entschärfen. Möglicherweise müssten vorher weitere Gebiete in der Umgebung evakuiert werden, teilte die Polizei mit.

So begann der Zweite Weltkrieg

So begann der Zweite Weltkrieg

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare