Feuer brach in Nebengebäude aus

Brand in Chiemgauklinik: Straße war gesperrt

+
Am Dienstagvormittag kam es zu einem Brand in der Chiemgauklinik im Landkreis Traunstein.

Marquartstein - Am Dienstagvormittag kam es zu einem Brand in der Chiemgauklinik im Landkreis Traunstein. Das Feuer brach in einem Nebengebäude aus. Die Bundesstraße B307 war zwei Stunden gesperrt.

Am Dienstagvormittag fing der Dachstuhl des Nebengebäudes zum Brennen an, wie es in einer Polizeimitteilung heißt. Bis die Feuerwehr eintraf, stand der Dachstuhl bereits in Flammen. Rund 50 Feuerwehrleute der umliegenden Wehren waren im Einsatz. Ihnen gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das Hauptgebäude zu verhindern und den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen. Da das Feuer schnell gelöscht werden konnte, entstand am Dach vergleichsweise geringer Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Beamte des Traunsteiner Kriminaldauerdienstes übernahmen vor Ort die ersten Ermittlungen. Da sich in dem betroffenen Nebengebäude ein Technikraum befand, spricht viel für einen technischen Defekt. Die Bundesstraße 307 war im Bereich von Marquartstein für etwa zwei Stunden gesperrt.

mm

Brand in Chiemgauklinik: Bilder

Brand in Chiemgauklinik: Bilder

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost

Kommentare