Tiere rechtzeitig gerettet

Kälberstall nach Blitzeinschlag in Brand

Unterneukirchen - Das Nebengebäude eines Bauernhofs in Unterneukirchen im Landkreis Altötting ist am Donnerstag durch ein Feuer stark beschädigt worden.

Der Kuhstall des Anwesens war nach Polizeiangaben am Morgen vermutlich durch einen Blitzeinschlag in Brand geraten. Die darin untergebrachten 21 Kälber wurden aus dem Stall getrieben und blieben unverletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, bevor er auf das Nebengebäude übergriff. Menschen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 200 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesen

Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf

Kommentare