Wohnhaus in Schliersee abgefackelt

Unheimlich: Brandstifter flieht mit Samurai-Schwert

+
Die Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen an, um das Wohnhaus in Schliersee zu retten.

Schliersee - Eine Brandstiftung in Schliersee hat sich als besonders unheimlich herausgestellt. Der Feuerteufel soll nach der Tat mit einem Samurai-Schwert bewaffnet geflüchtet sein.

Die Umstände waren zunächst etwas verwirrend, aber nun hat die Polizei die Gerüchte auch offiziell bestätigt: In Schliersee hat ein Mann ein Haus angezündet und ist danach mit einem Samurai-Schwert bewaffnet geflohen. 

Der Mann befindet sich laut Polizei in einer "psychischen Ausnahmesituation". Er wurde kurz nach der Tat in der Nähe des Tatorts festgenommen. 

In dem einstöckigen Gebäude soll unbestätigten Informationen zufolge auch die 83-jährige Großmutter des Mannes gewohnt haben. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Mehr lesen Sie auf merkur.de

Wohnhaus in Schliersee brennt komplett aus

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare