Feuerwehrmänner beim Einsatz verletzt

Brand in Windsbach: Ein Stall steht lichterloh in Flammen - mehrere Tiere sterben im Feuer

Mehrere Feuerwehrmänner versuchen mit Hilfe einer Drehleiter das Feuer zu löschen.
+
In Windsbach in Mittelfranken fängt ein Stall Feuer. Mehrere Schweine und Rinder sterben.

Im mittelfränkischen Windsbach ist am Samstagvormittag in einem Stall ein Feuer ausgebrochen. Für die Tiere in der Scheune kommt jede Hilfe zu spät.

  • In einem Stall in Windsbach (Landkreis Ansbach) bricht ein Feuer aus.
  • Zahlreiche Einsatzkräfte versuchen ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern.
  • Mehrere Tiere finden in den Flammen ihren Tod.

Windsbach - Im Stadtteil Winkelhain der mittelfränkischen Stadt Windsbach (Landkreis Ansbach) ist am Samstagvormittag ein Feuer in einem Stall ausgebrochen. Schnell waren an die 120 Einsatzkräfte vor Ort. Warum das Feuer ausgebrochen war, ist noch nicht geklärt.

Feuer in Windsbach/Ansbach: Schweine und Rinder im Stall sterben in den Flammen

In dem Stall befanden sich zum Zeitpunkt als das Feuer ausbrach etwa zehn Schweine und einige Rinder. Die Feuerwehr konnte die Tiere nicht mehr retten. Sie hatten ohnehin damit zu kämpfen, dass die Flammen nicht auf die angrenzenden Wohngebäude überspringen.

In Windsbach in Mittelfranken ist ein Stall abgebrannt. Mehrere Rinder und Schweine sterben.

Bei den Löscharbeiten verletzten sich außerdem zwei Feuerwehrmänner leicht. Sie wurden vor Ort von den Sanitätern des Roten Kreuzes versorgt. Der Stall brannte größtenteils nieder und gilt jetzt als einsturzgefährdet. Insgesamt entstand bei dem Brand ein Schaden von über 200.000 Euro. (tel)

Im oberbayerischen Schneizlreuth kam ein Mann (24) bei einem Kletterunfall ums Leben. Auch die Waldbrandgefahr steigt bei den hohen Temperaturen enorm. Es gilt die höchste Warnstufe.

Auch interessant

Meistgelesen

Tragischer Unfall in Oberbayern: Auto kracht gegen Baum - Mann stirbt in Wrack
Tragischer Unfall in Oberbayern: Auto kracht gegen Baum - Mann stirbt in Wrack
Flut in Bayern: Passau entgeht Katastrophe nur knapp - „Nicht mehr weit weg von 2013“
Flut in Bayern: Passau entgeht Katastrophe nur knapp - „Nicht mehr weit weg von 2013“
Bergunfall: Mann ruft schwer verletzt den Notruf - dann bricht die Verbindung ab - Fall nimmt ein tragisches Ende
Bergunfall: Mann ruft schwer verletzt den Notruf - dann bricht die Verbindung ab - Fall nimmt ein tragisches Ende
Mann wacht in der Nacht wegen Geräusch auf: An seinem BMW beobachtet er Bewegungen - und reagiert genau richtig
Mann wacht in der Nacht wegen Geräusch auf: An seinem BMW beobachtet er Bewegungen - und reagiert genau richtig

Kommentare