Immenser Schaden

Brandstifter zünden Bauernhof an

Niederbergkirchen - In Schutt und Asche gelegt: Ein Bauernhof ist in der Nacht auf Montag niedergebrannt. Die Polizei schließt einen technischen Defekt aus.

Nach dem Feuer in einem Bauernhof in Niederbergkirchen (Landkreis Mühldorf am Inn) ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Das leerstehende Gebäude war in der Nacht zum Montag fast vollständig niedergebrannt.

Die Ermittler gehen nach Angaben von diesem Montag nicht von einem technischen Defekt als Ursache aus. Mehr als 100 Helfer der Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Orte, des Katastrophenschutzes und des Roten Kreuzes löschten den Brand. Es entstand ein Schaden von mindestens 100 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald

Kommentare