Video: Unfall in Seebruck

Weil sich die Bremsen lösten: Bus kracht mitten in Wohnhaus

1 von 17
Mitten in ein Wohnhaus ist ein Linienbus in Seebruck (Kreis Traunstein) gerollt.
2 von 17
Mitten in ein Wohnhaus ist ein Linienbus in Seebruck (Kreis Traunstein) gerollt.
3 von 17
Mitten in ein Wohnhaus ist ein Linienbus in Seebruck (Kreis Traunstein) gerollt.
4 von 17
Mitten in ein Wohnhaus ist ein Linienbus in Seebruck (Kreis Traunstein) gerollt.
5 von 17
Mitten in ein Wohnhaus ist ein Linienbus in Seebruck (Kreis Traunstein) gerollt.
6 von 17
Mitten in ein Wohnhaus ist ein Linienbus in Seebruck (Kreis Traunstein) gerollt.
7 von 17
Mitten in ein Wohnhaus ist ein Linienbus in Seebruck (Kreis Traunstein) gerollt.
8 von 17
Mitten in ein Wohnhaus ist ein Linienbus in Seebruck (Kreis Traunstein) gerollt.

Seebruck - Mitten in ein Wohnhaus ist ein Linienbus in Seebruck (Kreis Traunstein) gekracht. Nach ersten Informationen lösten sich die Bremsen, als der Fahrer gerade einen Rollstuhlfahrer mitnehmen wollte.

Nach ersten Informationen wurden die Rettungskräfte gegen 13.15 Uhr informiert.

Laut Polizei Trostberg wollte der Busfahrer an einer Bushaltestelle einen Rollstuhlfahrer mitnehmen. Dabei gab es offenbar Probleme mit der Hebebühne, weswegen der Fahrer den Stromkreislauf unterbrechen musste. Dabei lösten sich jedoch die Bremsen des Fahrzeugs und der Bus machte sich auf der abschüssigen Straße selbstständig. Dabei wurde der Rollstuhlfahrer umgestoßen und verletzte sich leicht.

Der Bus krachte etwa 50 bis 100 Meter weiter in ein Haus. Ein entgegenkommendes Auto konnte rechtzeitig bremsen. Ein Statiker wurde damit beauftragt, sicherzustellen, ob das Haus einsturzgefährdet ist. Erst danach kann der Bus geborgen werden.

pak

Auch interessant

Meistgesehen

Mann fällt mit Lkw 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Bilder zeigen die ganze Wucht des Sturzes
Mann fällt mit Lkw 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Bilder zeigen die ganze Wucht des Sturzes
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.