Sinkende Temperaturen und Schnee

Meteorologe bestätigt: Winter hält Einzug in München und Bayern

+
Im Münchner Hofgarten könnte ab Montag, 2. Januar, Schnee liegen. 

München - Keine weiße Weihnacht und wohl auch kein Schnee an Silvester. Danach deutet sich allerdings eine Wetterumstellung an.

Weiße Weihnacht, Fehlanzeige. Und auch zu Silvester wird es wohl keinen Schnee geben. Zwar fallen die Temperaturen immer weiter, Hochdruckgebiet „Yörn“ sieht aber keine Niederschläge vor. 

Anders könnte das im neuen Jahr werden. „Ab Montag, 2. Januar, könnte es nachts schneien, sogar in München“, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. „Ob dieser dann allerdings auch liegen bleibt, weiß man nicht.“ 

Nachts wird es richtig kalt

Die angekündigten frostigen Temperaturen werden laut Jung in Bayern eintreten, wenn auch nicht in der Form, wie sie zunächst prognostiziert wurden. „Ab Montag wird kalte Luft von Nordwesten zu uns stoßen. Tagsüber werden dann Temperaturen zwischen 0 und plus 2 Grad herrschen, nachts kühlt es auf minus 3 bis minus 6 Grad ab.“ 

Bis dahin beschert uns Hoch „Yörn“ aber Sonnenschein bei Temperaturen zwischen 4 und 6 Grad.

Zuletzt hatten heftige Böen im Norden Deutschlands noch die Weihnachtsstimmung weggeblasen, kürzlich hatten Experten für Anfang 2017 einen Temperatursturz vorhergesagt

hb

Auch interessant

Meistgelesen

Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte

Kommentare