Dieb liebt offenbar Süßes

Mann klaut 20 Tafeln Schokolade - doch Polizei macht in seinem Auto noch größere Entdeckung

+
Ein Dieb klaute 20 Tafeln Schokolade - in seinem Auto machte die Polizei eine noch größere Entdeckung

Ein 36-Jähriger stahl 20 Tafeln Schokolade aus einem Supermarkt in Bruck (Oberpfalz). Die Polizei erwischte ihn - und staunte nicht schlecht, als sie sein Auto kontrollierte.

  • Ein Mann stiehlt Schokolade aus einem Supermarkt.
  • Die Polizei ertappt ihn und kontrolliert seinen Wagen.
  • Die Beamten waren erstaunt über ihren Fund.

Bruck in der Oberpfalz - Seine Schwäche für Süßigkeiten wurde einem 36-jährigen Rumänen zum Verhängnis. In einem Supermarkt klaute der Mann 20 Tafeln Schokolade. Doch die Polizei kam ihm auf die Schliche.

Bruck/Oberpfalz: Ladendetektiv ertappt Schoko-Dieb im Supermarkt 

Der 36-Jährige ließ in einem Supermarkt im oberpfälzischen Bruck Schokolade mitgehen - insgesamt 20 Tafeln. Doch der Ladendetektiv wurde auf den Langfinger aufmerksam. Die Polizei wurde verständigt. Im Rahmen der Kontrolle des Mannes wurde auch sein Auto in Augenschein genommen - und wohl nicht umsonst.

Polizei staunt: Ladendieb hortet Unmengen Schokolade in seinem Auto 

Als die Beamten den Wagen überprüften, trauten sie ihren Augen nicht. Hier entdeckten sie nämlich ein wahres Schokoladenlager. Ingesamt 360 Tafeln hatte der Mann in seinem Auto gehortet. Ob das im Auto vorgefundene Arsenal allerdings auch Diebesgut ist, dürfte nicht so leicht zu beweisen sein. Man gehe zwar davon aus, dass alles entwendet wurde, habe aber keinen Hinweis, erklärte der Leiter der Polizei Nittenau (Landkreis Schwandorf). 

Schokoladen-Dieb will Schokolade geschenkt bekommen haben - und den Beweis liefern

Anders dagegen die Darstellung des Rumänen: Ein Bekannter habe ihm die Schokolade geschenkt. Den Beweis wolle er liefern - allerdings erst in zwei Wochen. Wenn ihm das nicht gelingen sollte, werden sich andere über seine Beute freuen dürfen. Der Mann hat bereits eingewilligt, dass die 360 Tafeln dann verwertet werden. Sie sollen nach Ablauf der Zwei-Wochen-Frist nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft an Altenheime und Jugendeinrichtungen gespendet werden. Als Beweismittel hätten die Süßigkeiten einen zu geringen Wert.  

Auch für die Polizei kommt die Riesenmenge nicht in Frage, scherzte der Nittenauer Polizeichef. Letztlich seien 360 Tafeln für die kleine Polizeistation doch viel zu viel - und im Januar gelte es außerdem, Diät zu halten. 

Video: Gesunder Genuss -diese Schokolade senkt Ihren Blutdruck

Rabiat gingen Bankräuber in Oberschleißheim vor: Sie sprengten einen Geldautomaten mit Gas in die Luft. In Fürth staunte die Polizei nicht schlecht: Ein Mann kam auf die Wache, um sich über die Qualität eines Drogenpäckchens zu informieren. Alle Informationen rund um Bayern finden Sie bei uns.

Von einem kuriosen Fall berichtet aktuell die Schweizer Polizei: Polizisten entdeckten einen unbekleideten Mann mit Gurke - die Details und seine Erklärungen sind richtig absonderlich.

Ein Reisender fühlte sich von einem Betrunkenen in einem Zug belästigt. Die Bundespolizei kontrollierte ihn in Mühldorf. Dabei gab er an, etwas Gefährliches dabei zu haben.

stg/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Stichwahl in Augsburg: Deutliches Ergebnis bei OB-Wahl 2020
Stichwahl in Augsburg: Deutliches Ergebnis bei OB-Wahl 2020
OB-Stichwahl in Regensburg: Hauchdünne Entscheidung am Mittwoch - Ergebnis ist nun da
OB-Stichwahl in Regensburg: Hauchdünne Entscheidung am Mittwoch - Ergebnis ist nun da
Corona in Bayern: Einsamer Junge ruft weinend die Polizei - Beamte helfen auf ungewöhnliche Weise
Corona in Bayern: Einsamer Junge ruft weinend die Polizei - Beamte helfen auf ungewöhnliche Weise
Ausgangsbeschränkung in Bayern: Bußgelder nun bekannt - für Wiederholungstäter wird es richtig teuer
Ausgangsbeschränkung in Bayern: Bußgelder nun bekannt - für Wiederholungstäter wird es richtig teuer

Kommentare