Unverletzt

Bub fällt zehn Meter tief in Brunnenschacht

Mainleus - Ein zehnjähriger Bub ist im oberfränkischen Mainleus (Landkreis Kulmbach) zehn Meter tief in einen Brunnenschacht gefallen - und hat den Sturz unverletzt überstanden.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, spielte der Zehnjährige am Vortag mit seinen drei Geschwistern auf dem Grundstück eines unbewohnten Hauses. Dabei sprang er auf Bretter, die den Schacht abdecken sollten. Das Holz brach, der Bub stürzte und landete auf den Füßen im eiskalten Wasser.

Feuerwehrleute konnten ihn über Leitern bergen. Er erlitt eine leichte Unterkühlung, blieb sonst aber unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare