Beim Parken Brautpkw gestreift

Bürgermeisterin fährt Auto an - und begeht Fahrerflucht?

+
Josefa Schmid.

Kollnburg - Muss die Bürgermeisterin Josefa Schmid aus dem Bayerwald eine Strafe wegen Fahrerflucht bezahlen? Als Standesbeamtin parkte sie zu unvorsichtig ein und machte ein paar Schrammen ins Brautauto.

Sie ist bekannt als singende Bürgermeisterin aus dem Bayerwald und ihrem Austritt aus der CSU – doch ihren Auftritt im Amtsgericht Viechtach hätte sich Josefa Schmid wohl gerne erspart.

Am 21. Juni 2014 sollte sie als Standesbeamtin ihres Heimatortes Kollnburg Stefan S. (28) und Claudia K. (30) trauen. Rasch parkte sie mit ihrem Mazda neben dem Brautauto ein und berührte dabei den schnittigen Porsche. Polizei oder Brautpaar wurden nicht verständigt.

„Ich bin keine gute Parkerin, aber ich habe nichts gemerkt“, beteuerte sie am Montag. „Ich war ja sogar noch mit dem Brautpaar in aller Seelenruhe beim Sektempfang.“ Doch am Tag darauf stellte sie der Vater des Bräutigams, Josef S. (58), zur Rede: „Sie sagte damals aber zu mir, sie habe keine Fahrerflucht begangen, sie habe 24 Stunden Zeit das zu melden.“ Trotz dieser Angaben ging die Sache zur Polizei und Staatsanwaltschaft. Die erließ Strafbefehl. Josefa Schmid akzeptierte den nicht und gibt sich siegesgewiss: „Ich will hier einen Freispruch!“ Das Urteil fiel nach Redaktionsschluss.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare