Bulle flieht vor Metzger in die Fußgängerzone

Marktredwitz - Er wollte nicht in die Pfanne: Auf der Flucht vor dem Schlachter ist ein tonnenschwerer Bulle durch die Innenstadt von Marktredwitz gestürmt. Wie er vor dem Metzger flüchtete:

Nach Angaben der Polizei vom Dienstag war das Rindviech am Vortag im Schlachthof der Stadt ausgebüxt. Danach raste das massige Tier durch die Fußgängerzone und beschädigte dabei mehrere Gartenzäune.

Polizisten nutzen schließlich eine Verschnaufpause des erschöpften Bullen und streckten ihn mit zwei Schüssen aus einem Gewehr zu Boden. Verletzt wurde bei der Verfolgungsjagd niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Corona-Karte für Bayern: Alle Zahlen in Landkreisen und Städten - jetzt mit neuer bayerischer Obergrenze
Corona-Karte für Bayern: Alle Zahlen in Landkreisen und Städten - jetzt mit neuer bayerischer Obergrenze
Hunderte Personen ignorieren in bayerischer Stadt Mindestabstände - Polizei mit klarem Fazit zu Corona-Demos 
Hunderte Personen ignorieren in bayerischer Stadt Mindestabstände - Polizei mit klarem Fazit zu Corona-Demos 
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes

Kommentare