Das sagt die Staatsanwaltschaft

Junge Frau (18) auf Heimweg vergewaltigt - mutmaßlicher Täter bis zum Prozess in Haft? 

+
In Burghausen wurde eine junge Frau auf dem Heimweg angegriffen. Ein 23-Jähriger vergewaltigte die 18-Jährige. (Symbolbild)

In Burghausen wurde am Sonntag eine Frau vergewaltigt. Die 18-Jährige befand sich auf dem Heimweg, als sie angegriffen wurde.

Update vom 9. Juli, 12.35 Uhr: Der Zeitpunkt des Ermittlungsabschlusses ist aktuell noch nicht absehbar. Das teilte die zuständige Staatsanwaltschaft in Traunstein auf unsere Nachfrage hin mit. Es stehen demnach noch weitere Ermittlungen, insbesondere Vernehmungen an. Außerdem müssen weitere Sachverständigengutachten abgewartet werden. Erfahrungsgemäß dauere das mehrere Wochen.

Ob der Verdächtige weiter in Untersuchungshaft bleibt, entscheidet der Ermittlungsrichter. Bei gleichbleibender Verdachtslage muss davon ausgegangen werden, dass die Untersuchungshaft bis zur Hauptverhandlung andauern wird, so die Staatsanwaltschaft.

18-Jährige auf Heimweg angegriffen: Frau in Burghausen vergewaltigt

Burghausen - Am frühen Sonntagmorgen wurde eine 18-Jährige in Burghausen im Landkreis Altötting zuerst bedrängt und dann vergewaltigt. Die junge Frau war gegen 5 Uhr morgens in einem Nachtlokal in der Burgkirchener Straße. Von dort machte sie sich auf den Heimweg, wie die Polizei mitteilte.

Frau in Burghausen vergewaltigt: 18-Jährige wehrt sich gegen Angreifer

Der jungen Frau folgten zunächst drei Männer, von denen sich zwei in der Mozartstraße entfernten. Der dritte Mann fing an, die 18-Jährige zu bedrängen und sexuell zu belästigen, wie die Polizei mitteilte. Das Opfer begann sich zu wehren, daraufhin brachte der Täter die Frau hinter einer Buschreihe zu Boden und vergewaltigte sie. Das Opfer wehrte sich weiter, schließlich ließ der Mann von der Frau ab und verließ den Tatort.

Im Fall der im März in Zinnowitz getöteten schwangeren Maria startete nun der Prozess gegen die beiden angeklagten jungen Männer. Das Motiv ist offenbar klar.

Nach Vergewaltigung in Burghausen: Schneller Ermittlungserfolg der Polizei

Sofort wurden Ermittlungen eingeleitet. Die Polizei ermittelte einen 23-jährigen nordmazedonischen Staatsangehörigen aus dem Landkreis als Tatverdächtigen. Der Mann wurde am Montag einem Ermittlungsrichter vorgeführt, Untersuchungshaft wurde angeordnet.

In Madrid wurde ebenfalls ein Mann von der Polizei festgenommen - er soll im September 2018 in München eine Frau mit einer Waffe bedroht und vergewaltigt haben. In Mühlheim kam es zu einer schockierenden Tat: Kinder und Jugendliche sollen eine Frau vergewaltigt haben. In München kam es ebenfalls zu einer grausamen Tat: Ein Mann vergewaltigte eine Elfjährige.

Wie soll man mit Straftätern umgehen, die juristisch gesehen noch Kinder sind? Zu leicht darf es sich die Politik bei der Frage nicht machen. Ein Kommentar von Georg Anastasiadis, Chefredakteur des Münchner Merkur*.

Indes gab es in Hamburg einen sexuellen Übergriff auf eine 24-jährige Frau, wie nordbuzz.de* berichtet.

Eine 25-jährige Frau fuhr Samstagnacht über die Theresienwiese. Plötzlich sprangen mehrere junge Männer aus dem Gebüsch. Ein Zeuge kam der Frau zu Hilfe. (merkur.de*) In Garmisch-Partenkirchen wollte eine junge Frau Montagnacht nach Hause fahren. Sie stieg am Marienplatz in ein Taxi - und wurde von dessen Fahrer vergewaltigt. (Merkur.de*) Eine Frau traf sich am Wochenende mit einem Arbeitskollegen, um Unternehmungen für den Abend zu besprechen. Der Mann soll seine Kollegin vergewaltigt haben - er sitzt in U-Haft.

Eine Frau traf sich bei Traunstein mit einem Arbeitskollegen, um Unternehmungen für den Abend zu besprechen. Der Mann soll seine Kollegin vergewaltigt haben - er sitzt in U-Haft. Am Sonntag wurde eine Touristin aus Norwegen Opfer einer Vergewaltigung. Sie hatte den ihr unbekannten Mann nach dem Oktoberfestbesuch in einer Kneipe kennengelernt.

*Merkur.de/nordbuzz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
Jäger erschießt zwei Hündinnen: Jetzt geht es in die nächste Runde
Jäger erschießt zwei Hündinnen: Jetzt geht es in die nächste Runde
Verfolgungsjagd wie im Actionfilm: Mann nach Horror-Fahrt auf A92 verhaftet
Verfolgungsjagd wie im Actionfilm: Mann nach Horror-Fahrt auf A92 verhaftet

Kommentare