Junger Mann stirbt an der Salzach

22-Jähriger tot im Flussbett: Kripo ermittelt

Burghausen - Ein Fischer hat am Sonntag einen toten jungen Mann im Flussbett an der Salzach gefunden. Die Kripo Mühldorf untersucht jetzt, wie es zum Tod des 22-Jährigen kam:

Gegen 8.50 Uhr sah ein Fischer an der Salzach eine leblose Person im Flussbett liegen. Der Mann lag in Ufernähe und schien nicht bei Bewusstsein zu sein. Der gerufene Notarzt konnte für ihn allerdings nichts mehr tun, er war bereits tot.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, das es sich bei dem Mann um einen 22-Jährigen aus Burghausen handelt der wohl 6,50 Meter tief von einer Mauer ins Flussbett fiel. Wie es allerdings zum Tod des Mannes kam und warum er von der Mauer abstürzte, ist weitestgehend ungeklärt.

Beamte des Traunsteiner Kriminaldauerdienstes übernahmen noch am Vormittag die erste Tatortarbeit. Eine Obduktion soll jetzt die näheren Umstände zum Tod des jungen Mannes klären. Die Kripo bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Bilder und weitere Informationen finden Sie auf unserem Partnerportal innsalzach24.de!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern

Kommentare