Drama auf Autobahn

Busfahrer wird ohnmächtig: Lehrer rettet Kinder

Hengersberg  - Ein 36-jähriger Lehrer  hat seine 25 Schüler vor einer Katastrophe bewahrt, als ihr Busfahrer auf der Klassenfahrt der Gruppe ohnmächtig wurde. Bei voller Fahrt auf der Autobahn 3 verlor der Fahrer das Bewußtsein.

Die 25 Kinder und ihr Lehrer waren bei Hengersberg (Landkreis Deggendorf) auf dem Rückweg von Regensburg, als der Busfahrer auf der A3 am Freitag einen Schwächanfall erlitt.

Wie die Polizei in Deggendorf am Samstag mitteilte, konnte der 41-Jährige auf der Autobahn bei Hengersberg bei voller Geschwindigkeit noch ein wenig bremsen, wurde dann aber ohnmächtig. Der Bus schrammte etwa 80 Meter an der rechten Leitplanke entlang. Da griff der Lehrer ein und schaffte es, den Bus auf dem Standstreifen zum Stehen zu bringen.

Alle Fünftklässler  blieben unverletzt, waren aber ordentlich erschrocken. Der Busfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Später fuhr ein Ersatzbusfahrer die Kinder nach Hause in den Landkreis Passau.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare