Casinos mit mehr Verlust

München - Die staatlichen Spielbanken in Bayern rutschen immer tiefer in die roten Zahlen. „Die Situation ist an allen neun Standorten nicht zufriedenstellend“, so Finanzstaatssekretär Franz Pschierer (CSU) im Haushaltsausschuss des Landtags.

Nur zwei Spielbanken – Feuchtwangen und Bad Wiessee – machen überhaupt noch Gewinn. Die Zahlen des vergangenen Jahrs lägen zwar noch nicht vollständig vor. Doch klar ist bereits laut Pschierer: „Die Spielbanken werden auch 2012 mit einem Verlust abschließen.“

Der Ertrag der Spielbanken habe sich im Verlauf weniger Jahre mehr als halbiert – von 128 Millionen Euro im Jahr 2006 auf mittlerweile 60 Millionen Euro. Drei Faktoren werden dafür verantwortlich gemacht: Rauchverbot, Online-Konkurrenz und die zig privaten Spielhallen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um
Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
Albtraum auf Schulweg: Fremder lauert Mädchen auf - Schule mit drastischer Warnung an Eltern
Albtraum auf Schulweg: Fremder lauert Mädchen auf - Schule mit drastischer Warnung an Eltern

Kommentare