Casinos mit mehr Verlust

München - Die staatlichen Spielbanken in Bayern rutschen immer tiefer in die roten Zahlen. „Die Situation ist an allen neun Standorten nicht zufriedenstellend“, so Finanzstaatssekretär Franz Pschierer (CSU) im Haushaltsausschuss des Landtags.

Nur zwei Spielbanken – Feuchtwangen und Bad Wiessee – machen überhaupt noch Gewinn. Die Zahlen des vergangenen Jahrs lägen zwar noch nicht vollständig vor. Doch klar ist bereits laut Pschierer: „Die Spielbanken werden auch 2012 mit einem Verlust abschließen.“

Der Ertrag der Spielbanken habe sich im Verlauf weniger Jahre mehr als halbiert – von 128 Millionen Euro im Jahr 2006 auf mittlerweile 60 Millionen Euro. Drei Faktoren werden dafür verantwortlich gemacht: Rauchverbot, Online-Konkurrenz und die zig privaten Spielhallen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Mitarbeiter unterstützen Aussage des suspendierten OBs
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Mitarbeiter unterstützen Aussage des suspendierten OBs
Nach Schock-Fund in Regensburg: Fall nimmt spektakuläre Entwicklung 
Nach Schock-Fund in Regensburg: Fall nimmt spektakuläre Entwicklung 
Mann muss Rollator die Treppe herunterschleppen - kaputter Aufzug noch monatelang außer Betrieb?
Mann muss Rollator die Treppe herunterschleppen - kaputter Aufzug noch monatelang außer Betrieb?
Mitten in der Nacht: Erdbeben in Tirol - Erschütterungen im Umkreis von zehn Kilometern
Mitten in der Nacht: Erdbeben in Tirol - Erschütterungen im Umkreis von zehn Kilometern

Kommentare